Reiten: Sieger im Springpokal und Potts-Pokal gesucht

-rp- Kreis Warendorf - Der  Volksbank-Springpokal geht ins Finale. Beim 61. Reit- und Springturnier zum Maria-Geburtsmarkt in Telgte werden am Sonntag die Gesamtsieger der vierteiligen Pokalserie ermittelt. Ausrichter dieses Turniers im Pappelwald in der Emsaue ist der RFV Gustav Rau Westbevern.
Vor dem letzten Springen führt der RFV Warendorf die Rangliste mit 72 Punkten an. Dicht dahinter liegt der RV Geisterholz mit 68 Punkten vor dem RFV Ostbevern mit 64 Punkten. Auch Gastgeber Westbevern kann sich noch Hoffnungen machen auf den begehrten Pokal, mit 62 Punkten ist auch für sie noch was drin.
Zwölf Mannschaften mit jeweils vier Reitern gehen am Sonntagnachmittag um 15.45 Uhr an den Start beim Finale des Springpokals, das zum ersten Mal bei dieser Traditionsveranstaltung ausgetragen wird.
Insgesamt geht das Turnier über drei Tage. Von Sonntag bis Dienstag stehen Reiterwettbewerbe auf dem Programm, Dressurprüfungen bis zur Klasse L sowie Springprüfungen, die am Dienstag mit dem S-Springen ihren Höhepunkt erreichen. Dort wird unter anderem auch Olympia-Silbermedaillengewinnerin Ingrid Klimke in einem erstklassig besetzten Feld ihre Pferde vorstellen.
Einmal noch müssen die Mitglieder des RV Ostbevern ran, dann haben sie als Ausrichter drei Turniere binnen weniger Wochen hinter sich. Am Wochenende stehen noch die Cross-Country-Days (10. und 11. September) auf der Reitanlage des Vereins und dem Hof Thygs auf dem Programm. Dann wird der Gesamtsieger des Potts-Pokals 2016 der Vielseitigkeitsreiter feststehen, ermittelt werden in diesem hippologischen Dreikampf auch die Kreismeister.
Beste Aussichten, den Potts Pokal mit nach Hause zu nehmen, hat Sabine Schulze Beckendorf vom RFV Gustav Rau Westbevern. Sie hat inzwischen 114 Punkte gesammelt und führt die Rangliste vor Marina Leimkühler (RFV Ostbevern/80) sowie Anja Krüger (RFV Warendorf) und Sarah Kirst (RFV Vornholz) mit jeweils 56 Punkten an.

Quelle: Westfälische Nachrichten vom 08.09.2016