"Die Langschlümpfe"

Eltern errichten für ihre Kinder einen Abenteuerspielplatz

Oelde (mre). Die Oelder Kindertagesstätte „Die Langstrümpfe“ hat einen neuen Abenteuerspielplatz. Den haben die Mädchen und Jungen bei der Einweihung am Freitagnachmittag zum Spielen und Toben genutzt.
Etwa 100 Eltern, Verwandte und Kinder haben im April an eineinhalb Tagen kräftig mit angepackt, um auf der Grünfläche der Einrichtung an der Albert-Dürer-Straße einen neuen Spielplatz entstehen zu lassen. Im Vorfeld hatten die Eltern zusammen mit der „Ideenwerkstatt Lebenstraum“ einen Plan erstellt. Nur mit Naturmaterialien wie Holzstämmen, Steinen, Rindenmulch und Kies haben sie Spielmöglichkeiten zum Balancieren und Klettern gebaut. So sollen die Kinder beim Spielen für Naturmaterialien sensibilisiert werden und lernen, wie sie sich anfühlen. Aus den übrigen Baumstämmen wurden Bänke und Schlangenköpfe und Klettermöglichkeiten gebaut.
Auch Bürgermeister Karl-Friedrich Knop war zur Einweihung gekommen. Er dankte allen Beteiligten für ihren engagierten Einsatz. Es sei beeindruckend, was in so kurzer Zeit entstanden ist, sagte er. „Eine gemeinsame Arbeit verbindet die gesamte Gruppe und schafft ein gutes Klima“, betonte Karl-Friedrich Knop.
Das konnte auch Kindergartenleiterin Martina Langenberg unterstreichen. „Es war toll, dass so viele Eltern sich miteingebracht haben, ob mit Materialien, Ideen oder Arbeitskraft“, sagte Martina Langenberg. Die Volksbank hat das Projekt mit einer Spende in Höhe von 1500 Euro unterstützt. Als Dank an alle Helfer gab es am Freitag Würstchen und Getränke.
Bald soll auf dem Kindergartengelände auch ein Seilgarten entstehen. Außerdem ist ein Bereich mit Klangobjekten geplant.

Quelle: Die Glocke vom 06.06.2016