Volksbank Spende

Forum gegen Armut startet Projekt „Lebensmitteltaxi“

Ahlen (at). Der Kühlschrank ist leer, und keine Einkaufsmöglichkeit liegt in erreichbarer Nähe. Vor allem für ältere Menschen im Ahlener Stadtteil Nord, die zudem noch in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, ist das ein großes Problem.
Das ist auch dem Forum gegen Armut nicht verborgen geblieben. In Zusammenarbeit mit der Stadt hat die gemeinnützige Initiative deshalb das Projekt „Lebensmitteltaxi“ entwickelt. Ab Mittwoch, 1. Juni, geht es an den Start.
Möglich macht es die Unterstützung der Volksbank, die dem Forum gegen Armut den dazu notwendigen fahrbaren Untersatz in Form eines nagelneuen VW „up“ zur Verfügung stellt. Kooperationspartner auf der Seite des Einzelhandels ist Feinkost Dahlhoff.
„Wir sind glücklich, mit der Volksbank einen starken und für unsere Anliegen stets aufgeschlossenen Partner zu haben“, erklärte Sebastian Richter, Vorsitzender beim Forum gegen Armut, bei der offiziellen Autoübergabe durch Bankdirektor Michael Vorderbrüggen. „Kundenservice beginnt vor Ort. Deshalb freuen wir uns, diese gute Idee mit Leben füllen zu können und damit der Stadt Ahlen ein neues und attraktives Angebot zu bieten, was es so sonst nicht gibt“, erklärte Vorderbrüggen.
Und so funktioniert es: Interessenten können jeweils bis dienstags beim Forum gegen Armut unter  w 02382/804022 ihre Bestellung durchgeben. Bei Feinkost Dahlhoff wird die Bestellung dann kommissioniert und am Donnerstag vom Forum gegen Armut mit dem Volksbank-Auto ausgeliefert.

Quelle: Die Glocke vom 26.05.016