1000 Euro für therapeutisches Reiten

Oelde (gl). Freude bei den Jugendlichen der therapeutischen Reitgruppe in Oelde: Ulrich Lier, Regionalleiter der Volksbank Oelde eG, hat dem Vorsitzenden der Oelder DRK-Stiftung Dr. Martin Nienhaus einen Scheck in Höhe von 1000 Euro übergeben.
„Es freut mich sehr, dass durch unsere Förderung das therapeutische Reiten in Oelde ein weiteres Jahr fortgesetzt werden kann“, sagte Lier beim Besuch auf der Anlage des Reit- und Fahrvereins Am Ruthenfeld in Oelde. Die DRK-Gemeinschaftsstiftung fördert seit 1999 lokale soziale Projekte und unterstützt hilfsbedürftige Menschen.
Der Bewegungsrhythmus des Pferds habe eine ausgleichende und angstlösende Wirkung, heißt es in einer Mitteilung. Das könne Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung speziell fördern.
Die Acht- bis Zwölfjährigen lernen im Umgang mit und auf dem Pferd „Romina“ anderen zu vertrauen und im Team zu agieren. Die Gruppe sei auch für die Vor- und Nachbereitung verantwortlich, erklärte Reitlehrerin Lisa Roberg. Dazu gehören zum Beispiel das Putzen und Füttern des Pferds. Das Bild zeigt (v. l.) Lisa Roberg, René, Clemens, Nikita, Zoe, Ulrich Lier und Dr. Martin Nienhaus

Quelle: Die Glocke vom 25.05.2016