Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins

Freies W-Lan für Oelder Innenstadt

Oelde (jahö). Auf freies, offenes und ohne Anmeldung nutzbares W-Lan können sich Besucher der Oelder Innenstadt freuen. Das ist während der Jahreshauptversammlung des Gewerbevereins Oelde am Donnerstagabend im Bürgerhaus deutlich geworden.

„Momentan wäre die Realisierung des Projekts ein klarer Standortvorteil im Wettbewerb mit anderen Städten“, betonte Heike Beckstedde von der Stadt Oelde. Zusammen mit Steffen Vollenkemper und Jost Lemke von der Freifunkinitiative Münsterland stellte sie das Konzept vor. Es steigere die Kundenfreundlichkeit und erhöhe damit die Attraktivität der Innenstadt.

Freifunk ist ein nicht kommerzielles, gemeinschaftliches Netz, das sich durch Spenden finanziert. „Ziel ist eine flächendeckende W-Lan-Versorgung“, sagte Steffen Vollenkemper. Unterstützt wird das Projekt mit 1000 Euro von der Volksbank Oelde-Ennigerloh-Neubeckum, wie Regionalleiter Ulrich Lier bekanntgab. An den Start gehen soll das freie W-Lan bereits während des May Days am Sonntag, 5. Juni. „Auch in diesem Jahr erwartet uns ein ereignisreiches Wochenende“, kündigte Citymanager Helmut Jürgenschellert an. Außer Konzerten am Freitag und Samstag, 3. und 4. Juni, locke der verkaufsoffene Sonntag mit abwechslungsreichen Aktionen im Rahmen der Klimaschutzwoche oder dem Finale des DAK-Dance-Contests, zu dem ungefähr 500 Teilnehmer erwartet werden.

Kontrovers diskutierten die Kaufleute über die Auswahl der Händlerstände während verkaufsoffener Aktionstage in der Innenstadt, da diese mit ihrem Angebot in das Kernsortiment der Fachgeschäfte eingriffen. „Es ist schwer, den richtigen Weg zu finden“, sagte Jürgenschellert. Das Thema sei vielschichtig. Vorsitzende Anastasia Vlachava kündigte an, sich mit einer Umfrage ein Meinungsbild der Gewerbetreibenden einholen zu wollen.

 

Quelle: Die Glocke vom 23.04.2016