Zwei Prüflinge erreichen die Traumnote „sehr gut“

Kreis Warendorf / Warendorf (gl). Kürzlich hat bei der Volksbank eG in Warendorf die Lossprechung der Auszubildenden durch Vorstandsmitglied Thomas Schmidt stattgefunden. Dazu waren neun junge Bankkaufleute des Ausbildungsjahrgangs 2013 zu einer Feierstunde in die Bank eingeladen. Sie alle hatten mit dem Bestehen der mündlichen Abschlussprüfung in der letzten Januarwoche einen weiteren wichtigen Schritt in das Berufsleben gemacht. Und das überaus erfolgreich, denn insgesamt hat der Jahrgang im IHK-Vergleich überdurchschnittlich gut abgeschlossen. Gleich zwei Prüflinge schafften die Traumnote „sehr gut“. Für Ausbildungsleiterin Beate Dobschanski sehr erfreulich: „Wir haben jedes Jahr hoch motivierte Auszubildende, was sich selbstverständlich auch in deren Noten widerspiegelt. Und wir sind stolz darauf, als Bank ein attraktiver Arbeitgeber zu sein.“ Sieben Auszubildende wurden übernommen, zwei haben sich für ein Vollzeitstudium entschieden. Das berufliche Spektrum reicht vom Kundenservice über die Privatkundenberatung bis hin zur Firmenkundenassistenz und Sachbearbeitung von Baufinanzierungen. Martin Webers, Abteilungsleiter Personalmanagement, betonte deshalb auch: „Wer sich jetzt für einen Ausbildungsplatz in 2017 interessiert, der sollte sich bei uns melden. Denn viele wissen gar nicht, wie vielfältig die beruflichen Möglichkeiten und Perspektiven in unserer Bank sind.“

Die Volksbank wird auf den drei Ausbildungsmessen in Oelde (22./23. April) und Warendorf (29. Juni) mit einem eigenen Informationsstand vertreten sein. Die Bewerbungsfrist für 2017 geht allerdings nur noch bis Ende Mai.

Quelle: Die Glocke vom 25.03.2016