Ahlenerin eröffnet die 42. Autorenreihe

Prominente Namen im VHS-Programm: Lamya Kaddor, Joe Bausch und Prof. Dietrich Grönemeyer

-hat- Ahlen Den Auftakt der 42. Auflage von „Autoren lesen“, die damit die älteste Veranstaltungsreihe der Volkshochschule (VHS) ist, bestreitet eine gebürtige Ahlenerin.

Am kommenden Freitag, 18. September, stellt die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor im Forum der Volksbank ihr Buch „Zum Töten bereit – Warum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen“ vor.

Nicht zum ersten Mal in Ahlen ist Sabriye Tenberken. Die blinde Autorin, die durch ihr Buch „Mein Weg
führt nach Tibet“ bekannt wurde, hat ein Netzwerk von Blindenschulen gegründet. Bei ihrer Lesung am Dienstag, 22. September, berichtet sie über eine Reise nach Afrika.

Über den Umgang von Behördenmit Daten schreibt Malte Spitz, der am 20. Oktober in der Buchhandlung Sommer zu Gast ist. Darin stellt der Grünen-Politiker die Frage „Was macht ihr mit
meinen Daten?“

Zu einer etwas anderen Veranstaltung lädt am 25. Oktober der Heimatverein Dolberg in das Heimathaus ein. Dort ist die Ahlener Schriftstellerin und Lyrikerin Hildegard Offele-Aden zu Gast. Musikalisch begleitet wird die Lesung von der Gitarristin Tania Pentcheva.

Auf einen Dialog über den nachlassenden Einfluss der Kirchen mit dem Chefredakteur der Kulturzeitschrift „Das Magazin“, Andreas Lehmann, lassen sich die beiden Ahlener Pfarrer Markus Möhl und Willi Stroband am 1. Dezember ein.

Mit „Gebrauchsanweisungen für Vietnam, Laos und Kambodscha“ wartet Benjamin Prüfer am          18. Januar auf. Der frühere Redakteur  der „Financial Times“ Deutschland lebt inzwischen mit seiner kambodschanischen Frau in Kambodscha.

Auf die Spuren seiner eigenen Lebensgeschichte und der seiner Familie begibt sich Lorenz Beckhardt in seinem Buch „Der Jude und das Hakenkreuz“, aus dem er am 15. März im Rahmen der „Woche der Brüderlichkeit“ im Interreligiösen Museum liest. Der bekannte ARD-Reporter erfuhr erst als Erwachsener, dass er das Kind jüdischer Eltern ist.

Der aus dem Kölner „Tatort“ bekannte Rechtsmediziner Joe Bausch liest am 12. April aus seinem Buch „Knast“.

Im Autohaus Ostendorf wird Professor Dietrich Grönemeyer am 25. April seine Thesen zur Gesundheit und für eine menschliche Medizin vorstellen.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Wie weit ist Afrika“ kommt der zweite Weltenbummler aus der Familie Prüfer mit Vornamen Tillmann am 21. Juni nach Ahlen, um sein Buch „Der heilige Bruno“ zu präsentieren.

Alle Veranstaltungen finden, wenn nicht ausdrücklich anders erwähnt, in der Buchhandlung Sommer statt und beginnen um 19 Uhr.

Hauptsponsor der Reihe „Autoren lesen“ ist die Volksbank.

(Quelle: Ahlener Zeitung vom 14.09.2015)