Parallele zu Hameln

Warendorf (nika). Das Glockenspiel der Volksbank verbindet in gewisser Weise die Städte Warendorf und Hameln. „Dieselbe Herstellerfirma hat auch das Glockenspiel vom Rattenfänger von Hameln gebaut“, sagt Stefan Hölzle. Die Firma sei erstaunt gewesen, dass die Volksbank sich beim Ordnungsamt eine Genehmigung eingeholt habe, das Glockenspiel zu betreiben. „Da hieß es dann, wenn das Spiel in Hameln ausgeschaltet werden würde, gäbe es einen riesigen Aufschrei“, so Hölzle. Hier sei das nicht direkt umgekehrt, aber zumindest habe die Bank vorher um Erlaubnis gefragt und auch mit den Anwohnern gesprochen. „Die Leute, mit denen ich gesprochen habe, haben alle positiv reagiert. Auch wenn es laut ist – es ist ja nur ein begrenzter Zeitraum, in dem es spielt und nur für 30 Sekunden“, sagt Hölzle.