Die Glocke

17 Tage WWW in der guten Stube der Stadt 

Warendorf - Zum zweiten Adventswochenende wird die „gute Stube“ der Stadt wieder zum Weihnachtswäldchen: Am heutigen Freitag öffnet der Weihnachtsmarkt, der 17 Tage lang zentraler Treffpunkt für Bürger und Warendorf-Bescher sein wird.

Bereits ab 14 Uhr nimmt das Weihnachtswäldchen auf dem historischen Marktplatz seinen Betrieb auf. Die offizielle Eröffnung erfolgt um 17 Uhr. Der weihnachtliche Budenzauber im Tannenwald lockt bis zum vierten Advent täglich ins winterliche Warendorf.

„Ihr sollt Tag und Nacht Wacht halten, abends zur rechten Zeit die Tute blasen und sorgfältig auf Feuer achten.“ Mit diesen mahnenden Worten wird Bürgermeister Axel Linke die Nacht- und Feuerwächter am Freitag traditionell in die Pflicht nehmen. Umrahmt wird die Eröffnung mit Musikstücken eines Trompetentrios von der Kreismusikschule Beckum-Warendorf. Im Anschluss übernehmen Rita Althues und ihre Band den musikalischen Teil und unterhalten die Besucher des Markts mit weihnachtlicher Livemusik.

Bereits vor der offiziellen Zeremonie wird das Wäldchen buchstäblich „eingeläutet“. Das Glockenspiel an der Fassade des Sponsors Volksbank Warendorf erklingt einmal täglich und zeigt damit an, dass das Weihnachtswäldchen gerade begonnen hat.

www.weihnachtswaeldchen.de