Azubi-News:

Volksbank-Dialog mit René Borbonus

Am Mittwoch, 23. November, fand wieder ein Volksbank-Dialog in Oelde statt.

Da ich als Auszubildende zur Zeit im Marketing eingesetzt bin, konnte ich daran teilnehmen und bei der Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung mithelfen.

Der Vorstand hatte zu der jährlichen Veranstaltung eingeladen, bei der in diesem Jahr Rhetoriker René Borbonus über das Thema Respekt sprach.

Gespannt folgten knapp 200 Zuhörer seinem einstündigen Vortrag, in dem er unter anderem Gründe nannte, warum Respekt in der heutigen Zeit so wichtig ist. Ebenfalls stellte er verschiedene Arten von Respektlosigkeit vor und gab Anregungen, um diese zu vermeiden.

René Borbonus fesselte die Zuhörer mit seinen Worten und nannte in seinem Vortrag viele Beispiele in denen sich die Gäste oftmals selbst wiedererkannten.

In entspannter Atmosphäre wurden vor und nach dem Vortrag verschiedene, regionale Canapés und Getränke gereicht. Kunden, Mitglieder und Mitarbeiter ließen bei angeregten Gesprächen zusammen einen rundum gelungen Abend ausklingen.

Ich konnte an dem Abend viele Eindrücke und Erfahrungen sammeln und bekam in der gesamten Woche einen tiefen Einblick in die Organisation einer solchen Veranstaltung.

Theresa Ostkamp

Industrie- und Wirtschaftscup 2016

Am Samstag, den 05.11.2016, fand in Ahlen der Industrie- und Wirtschaftscup statt. Auch die Volksbank war mit einem Team von neun Mitarbeitern vertreten, darunter fünf Azubis. Trainer des Teams war Rüdiger Möllenhecker. Insgesamt nahmen neun Mannschaften am Turnier teil, darunter auch zwei Teams, organisiert vom Förderverein Kaserne Ahlen, in denen Flüchtlinge mitspielten.

Folgende Mannschaften haben teilgenommen:

Förderverein Kaserne Ahlen, Sparkasse Münsterland Ost, Kunststofftechnik S&W, Berief Feinkost, Metallwerke Renner GmbH, CAE Engineering und Service GmbH, Stadt Ahlen und die Volksbank eG.

Konnte die Volksbank das Turnier in den letzten beiden Jahren noch gewinnen, gelang dieses Jahr „nur“ der 2. Platz und leider konnte ein Titel-Tripple nicht erreicht werden. Dennoch waren wir auf die erbrachte Leistung stolz.

Die Gruppenphase schloss man nach drei Siegen und einer Niederlage mit dem 2. Platz ab und qualifizierte sich somit für das Halbfinale. Dieses Spiel konnte das Team erfolgreich bestreiten und zog somit ins Finale ein. Dort verlor man unglücklich mit 1:0.

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung und wir Mitarbeiter der Volksbank nehmen im nächsten Jahr gerne wieder an dem Turnier teil.

Fabian Schütte

Die Volksbank eG organisiert eine Reise ins Kinderparadies

Wieder einmal war es soweit. Auch im Jahr 2016 hat die Volksbank eG die Grundschüler aus ihrem Geschäftsgebiet zu einem aufregenden Ausflug eingeladen.
92 Kinder aus Warendorf, Sassenberg, Ennigerloh, Oelde, Ahlen und Neubeckum folgten der Einladung der Volksbank eG und wurden am Dienstag, den 11.10.2016, mit drei Bussen in das Spieleparadies Nimmerland in Münster-Handorf gebracht. Sieben Mitarbeiter (darunter auch 3 Azubis) der Volksbank eG begleiteten die Kinder und verbrachten einen sehr schönen Tag in der Spielehalle.
Gut gelaunt und mit vollem Elan erkundeten die  sechs- bis neunjährigen Kinder das Spieleparadies. Der Klettervulkan, die Trampoline, das große Kletterlabyrinth und auch alle anderen Geräte mussten sofort ausprobiert werden. Während einer Spielpause gab es für jedes Kind eine Portion Pommes. Gestärkt und hochmotiviert begann die zweite Runde laufen, toben und spielen.
Um 16 Uhr traten sowohl die Betreuer als auch die begeisterten, mittlerweile müde gewordenen Kinder die Heimreise an. Glücklich und zufrieden berichteten die Primax-Kinder über ihre Erlebnisse. Das nächste Jahr sind sie auf jeden Fall wieder dabei, wenn es dann wieder heißt:
“Nimmerland 2017:  wir kommen!”
Mein Fazit: Die ersten positiven Erfahrungen wurden gesammelt, Kinder verbinden Freude, Spaß und Action mit ihrer Bank, der VOLKSBANK EG.

-Laura Schmitz-

Abschluss Radio WAF Projekt

Es ist vollbracht:
Ein Jahr lang wurden Jannik Harte und ich während unserer Ausbildung von Radio WAF begleitet. Wir haben viele Dinge erlebt und über 30 Beiträge aufgenommen, über alle Themen rund um die Bank. Vom Ausbildungsstart bis hin zum Interview mit den Vorständen über diverse interne Abteilungen, war alles mit dabei.
Wir konnten viele Erfahrungen und Eindrücke sammeln, die wir ohne das Projekt nicht hätten sammeln können. Ein Schlüsselmoment war vor allem, als wir unsere eigenen Beiträge schneiden durften und zu kleinen Radiomoderatoren wurden.
Abgeschlossen wurde das Projekt mit zwei Beiträgen, in denen Jannik und ich ein Resümee über das vergangene Jahr ziehen und einem leckeren Essen im Steinofen Ahlen.

Diese und alle weiteren Beitrage gibt es auf unserer Homepage zum Nachhören!

Das Projekt hat super viel Spaß gemacht und wir bedanken uns nochmal bei allen Beteiligten, aber vor allem bei Thomas Lensing! So waren Jannik und ich ein großer Teil dieses Projektes.

Laura Schnafel

Zwischenprüfung Herbst 2016

Alle zwölf Azubis aus dem zweiten Lehrjahr machten sich am 28.09.2016 auf den Weg zur Stadthalle nach Hiltrup, denn dort haben wir unsere Zwischenprüfung absolviert. Spätestens um 11 Uhr sollten alle Teilnehmer vor Ort sein und da keiner zu spät sein wollte, kamen wir sehr pünktlich und konnten zeitig starten.

Wir waren aber nicht die einzigen, die dort ihre  Zwischenprüfung geschrieben haben. Alle Auszubildende, die auch den Beruf Banker gewählt haben und der IHK Nord-Westfalen zugeordnet sind, (ca. 200) waren zur Zwischenprüfung eingeladen.

Nach einer kleinen Einführung ging es auch schon los und wir hatten 2 Stunden Zeit, alle 60 Ankreuz-Fragen auf unserem Bogen zu beantworten. Die Fragen waren teils sehr schwer und teils sehr leicht, so dass man auf viele Kleinigkeiten und Formulierungen achten musste.

Nach 2 Stunden mussten wir die Bögen spätestens abgeben, danach konnten wir uns auf den Heimweg machen, da wir für den ganzen Tag von der Bank freigestellt wurden.

Nun hoffen wir alle auf gute Ergebnisse der Prüfung und warten gespannt auf die Resultate, die Ende Oktober veröffentlicht werden.

- Matthias Mersmann -

Erfahrungsaustausch Ahlener Azubis – ea²

Über 20 Auszubildende von verschiedensten Unternehmen trafen sich am 06.12.2016 im „gdz-Office+“ der Wirtschaftsförderung Ahlen. Mit der freundlichen Unterstützung von Thorben Welte konnten wir uns in einem großen Seminarraum zusammen finden und austauschen.

Das Projekt ea² wurde ursprünglich von Kim Heuser und Timo Lueb (Ex-Azubis der Volksbank eG) gegründet, um den Austausch zwischen den Ausbildungsbranchen zu fördern. Ziel ist es, dass sich die Auszubildenden finden und so z.B. ein Banker auf einen Handwerker trifft und sich über ihre Ausbildungsberufe unterhalten! Es sollen neue Sichtweisen auf andere Berufe geschaffen werden und dadurch auch neue Freundschaften entstehen. Dafür gab es auch schon letztes Jahr mehrere Veranstaltungen, u.a. ein Rhetorik Kurs.

Zum Auftakt in diesem Jahr wurde ein Kennenlernen mit Hilfe von Frau Annika Neumann, Kulturabteilung Stadt Ahlen und den beiden Theaterpädagogen Kati Peterleweling und Tobias Winopall organisiert. Es wurde im Team zusammengearbeitet und durch gezielte Fragen konnte man die Auszubildenden der anderen Betriebe kennenlernen. Die Atmosphäre war sehr locker gestaltet und es gab viele lustige Momente.

Wir bedanken uns, dass so viele Teilnehmer dabei waren und es somit insgesamt ein sehr interessanter und erfolgreicher Nachmittag war, an dem wir uns auch in kleinen Gruppen über die verschiedenen Berufe austauschen.konnten.


Lena Mennemann & Julian Gründken

Besuch der Freckenhorster Werkstätten am 14.09.2016

Auch in diesem Jahr hatten wir Azubis aus dem 1. und 2. Lehrjahr die Chance, einen Einblick in die Freckenhorster Werkstätten zu bekommen.

Zuerst haben Herr Lütke (Betriebsleiter der Hauptstelle) und Herr Harbaum (1. Vorsitzende des Fördervereins und Landrat a. D.) uns ein wenig über die Gründung der Freckenhorster Werkstätten und des Fördervereins berichtet. Gegen 10 Uhr wurden wir in Kleingruppen aufgeteilt und konnten so in den verschiedenen Abteilungen, wie zum Beispiel der Schlosserei oder der Montage, für ein paar Stunden hineinschnuppern und mitarbeiten.  

Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es dann zum Hof Lohmann. Dort wurden uns ebenfalls allerlei Eindrücke, von der Kartoffelernte bis hin zur Reit-Therapie, gewährt. Zu meiner Überraschung durfte ich ebenfalls ein - zwei Runden auf dem Pferd drehen, was mir sehr viel Spaß bereitet hat.

Mit einer gemeinsamen Feedback-Runde haben wir den Tag noch einmal Revue passieren lassen. Es war eine Bereicherung für uns und wir wollen uns auch hier noch einmal im Namen aller Azubis dafür bedanken!

 

- Annika Gailus -

Beachvolleyball im Spätsommer

Am Samstag, den 27.08.2016, fanden sich in Vorhelm 6 Mannschaften zusammen um im Beachvolleyball gegeneinander anzutreten. Nun zum dritten Mal waren wir Azubis, als Mannschaft die Erfolgsbanker, auch wieder mit dabei.

Bei bestem Spätsommerwetter ging es um 13 Uhr mittags los. Mit vollem Einsatz und viel Spaß spielten wir uns bis ins Halbfinale, wo wir leider wegen Verletzungspech verloren. Es war trotzdem ein tolles und spaßiges Turnier bei bestem Wetter an diesem Nachmittag.

- Janik Homann -

Menschenkickerturnier in Ahlen

Am 03.09.2016 fand das diesjährige Menschenkickerturnier der Choaszentrale in Ahlen statt.
Auch wir Azubis haben an diesem Turnier teilgenommen und haben die Volksbank als Sponsor der Veranstaltung vertreten.

Insgesamt haben 25 Teams um den Titel gekämpft – egal ob private Cliquen oder andere Azubi Teams. Alles in allem war es ein sehr schöner Tag und wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Lena Mennemann        

Einführungswoche der neuen Azubis

Am 1.8.2016 startete die Einführungswoche der neuen Auszubildenden. Nach der Begrüßung der Azubis durch den Vorstand und die Ausbildungsleiterin, folgte die erste organisatorische Einführung.
Um das Kennenlernen untereinander zu fördern, wurde anschließend eine Gruppenarbeit durchgeführt, bei der jeder Azubi einen Kollegen vorstellte, den er vorher in einem kurzen persönlichen Gespräch kennen lernte.
Nachdem die Kennenlernphase beendet war, bekamen die angehenden Bankkaufleute die Aufgabe einen möglichst hohen Turm, mit Hilfe einer speziellen Apparatur, aus Blöcken zu bauen. Um den Turm fertig zu stellen, waren Kommunikation, Koordination und natürlich Teamwork gefragt.
Die Azubis meisterten die Aufgabe souverän und schafften es, den Turm erfolgreich, Block für Block zu bauen. Am Ende der Aufgabe stand fest, dass die Azubis die bevorstehenden Ziele erreichen können, wenn sie alle gemeinsam an einem Strang ziehen.
Die Einführungswoche gab den Auszubildenden die Möglichkeit, sich durch die unterschiedlichen Seminare, von der Kundenbedienung über den Brandschutz bis hin zum Banksystem, die ersten Grundlagen anzueignen. Ein großes Highlight war es, die unterschiedlichen Geschäftsstellen zu besichtigen. Dort wurde die Gruppe stehst freundlich empfangen und in den einzelnen Abteilungen herumgeführt, um diese besser kennenzulernen.
Mit der abgeschlossenen Einführungswoche haben die Azubis nicht nur einen Einblick in die unterschiedlichen Geschäftsstellen und Abteilungen, sondern durch die Schulungen auch die ersten Grundkompetenzen erlangt, wodurch sie auf die anstehenden Aufgaben im Kundenservice vorbereitet wurden.

-Michael Eickmeier-

Treffen mit dem Vorstand

Am 17.08.2016 haben wir uns mit einem unserer drei Vorstandsmitglieder, Herrn Martin Weber, in Ahlen getroffen.

Wir, Azubis aus dem 2. und 3. Lehrjahr, haben die Chance bekommen, Herrn Weber näher kennenzulernen und uns mit ihm über alle offenen Fragen beider Seiten auszutauschen.
Meiner Meinung nach haben alle aus diesem Gespräch gelernt und gute Erfahrungen daraus ziehen können. Außerdem hat Herr Weber uns einen Einblick gegeben wie er die aktuelle Lage auf dem Finanzmarkt einschätzt.

Durch dieses Gespräch haben wir festgestellt, dass der Vorstand uns Auszubildende genauso ernst nimmt und schätzt wie ausgelernte Mitarbeiter/innen.

Durch die offene und sympathische Art, die er uns gestern entgegen gebracht hat, war
das 2-stündige Gespräch ein voller Erfolg und wir möchten uns auch hier nochmal ausdrücklich dafür bedanken!


Lena Mennemann

01.08.2016: ein neuer Lebensabschnitt für die „Neuen“

Harte Arbeit, keine Freizeit, das laue Leben ist vorbei.

Spaß beiseite, ganz so schlimm, das können wir euch versichern, wird es dann doch nicht.
Im Gegenteil - Freut euch auf eine interessante, ereignisreiche Zeit.
Wir wünschen euch auch an dieser Stelle viel Erfolg und einen guten Einstieg in das Berufsleben!

v.l. Fabian Schütte, Carolin Bolte, Sven Ole Krumm, Sarah Blienert, Michael Eickmeier, Leonard Geng, Ausbildungsleiterin Beate Dobschanski, Janik Homann