Azubi-News:


Azubi-Ausflug nach Münster

Am Freitag, den 26.10.2018 konnten wir Azubis aus dem 2. und 3. Lehrjahr den Tag in Münster genießen und unser Preisgeld vom Ersten Platz bei dem Wettbewerb YOU@WORK „auf den Kopf hauen“.

Der Tag startete im Mövenpickhotel in Münster, wo wir zusammen ein schönes und gemütliches Frühstück genießen konnten. Es gab eine riesige Auswahl an verschiedenen Brötchen, Käse, Marmelade und vielem mehr. Es war für jeden etwas dabei.

Bei zwar etwas kalten Temperaturen, aber dennoch schönem Wetter, haben wir uns zusammen auf dem Weg zur Hauptattraktion gemacht, dem Escape-Room. Hier konnten wir zusammen unser Teamwork auf die Probe stellen und beweisen, wie gut wir zusammen Aufgaben lösen. Beiden Lehrjahren hat der Escape-Room viel Spaß gemacht und einen tollen Eindruck hinterlassen.

Anschließend sind wir noch in das Cafe & Bar Celona gegangen, hier konnten wir noch ein paar Kaltgetränke zu uns nehmen und bei schönen Unterhaltungen den Tag gemeinsam ausklingen lassen.

- Lukas Oldiges

Besuch der Freckenhorster Werkstätten

Auch dieses Jahr waren wir, die Auszubilden der Volksbank eG, wieder zu Besuch und Hospitation bei den Freckenhorster Werkstätten.
Zurzeit beschäftigt dieses Unternehmen ca. 1.500 Menschen mit Behinderung im ganzen Kreis Warendorf.
In Kleingruppen wurde uns das alltägliche Leben und die Aufgaben der Mitarbeiter näher erklärt bis wir selbst die Arbeiten ausprobieren konnten.
Nach der gemeinsamen Zeit und den Gesprächen mit den Menschen vor Ort wurde uns bewusst, wie sehr sie Freude an ihrer Arbeit  haben.
Am Ende des Tages sind wir alle mit einem positiven Gefühl nach Hause gefahren und sind froh, dass wir diesen Tag miterleben durften.

Auch im Jahr 2018 öffnet wieder der Adventsbasar der Freckenhorster Werkstätten, und zwar am 17. und 18. November, bei dem wir auch wieder vertreten sind in dem wir das Glücksrad vor Ort betreuen.

 

Franziska Risse

1. Lehrjahr


Aller Anfang ist schwer…

Das dachten wir uns alle, als wir in der Einführungswoche regelrecht mit Informationen überflutet wurden. Eine Schulung folgte der anderen und wir wussten nicht, ob wir uns überhaupt einen Bruchteil von dem merken könnten, was uns dort beigebracht wurde. Zum Glück gab es zwischendurch immer wieder Teambildungsspiele, die uns als Gruppe enger zusammengeschweißt haben und die Stimmung zwischen den Theorieblöcken immer wieder auflockerten.

Nach einer Woche wurde es dann ernst. Der erste Tag im Service stand an. Wir Azubis waren nun in verschiedenen Filialen eingesetzt und jeder von uns musste sich ganz alleine der Arbeitswelt stellen.

Aufgeregt und nervös begann ich meinen ersten „richtigen“ Arbeitstag, nicht wissend, ob ich der Herausforderung schon gewachsen war.

Diese Sorgen wurden jedoch schnell zerstreut. Alle Nervosität war nach kurzer Zeit schon vergessen, als die ersten geduldigen Kunden unter Anleitung bedient wurden und mir bewusst wurde, dass sich all der theoretische Stoff aus den Schulungen in der Praxis mit der Zeit einleben würde.

Nach einem Tag fühlte ich mich bereits sicherer im Umgang mit Kunden. Nach einer Woche konnte ich zumindest die alltäglichen Aufgaben selbstständig erledigen (wobei mögliche Fehler auch immer noch berichtigt werden können) und nach nunmehr 2 Wochen ist die Nervosität ganz verschwunden und ich kann selbstsicher auf alle Kunden und ihre Anliegen zugehen.

Abschließend ist zu sagen, dass man als Auszubildender gerade anfangs sehr schnell und viel lernt, sodass man schon nach kurzer Zeit teils eigenständig arbeiten kann. Sollten mal Probleme auftreten, sind die Kollegen jederzeit hilfsbereit und sorgen mit ihrer offenen Art für einen einfachen Einstieg. 

Um meinen ersten Eindruck schlussendlich zusammenzufassen:

Gute Bank. Gutes Gefühl.

Marvin Himler

1. Lehrjahr


Ausflug in den MOVIE-PARK

Am Dienstag, den 17.07.2018 machten sich die Jugendberater der Volksbank eG und ein paar Azubis, wie auch in den letzten Jahren, mit ca. 130 Kindern wieder auf den Weg in den Movie-Park.

3 Busse aus Ennigerloh/Neubeckum, Warendorf/Ahlen und Oelde starteten früh morgens in Richtung Bottrop, um einen action-reichen Tag zu erleben. Die Kinder konnten es kaum erwarten, die vielen Achterbahnen, Wildwasserrutschen sowie anderen Attraktionen zu testen. Die Wildwasserrutschen wurden dabei am meisten genutzt, da sie bei Temperaturen von sonnigen 30 Grad neben dem vielen Spaß auch eine kühle Erfrischung boten ;-)

Der 6-stündige Aufenthalt im Freizeitpark verging wie im Flug und jeder Teilnehmer hat den Tag genossen. Um 16:30 Uhr ging es entkräftet, aber mit vielen tollen Erinnerungen, wieder auf den Weg Richtung Heimat.

Auch in diesem Jahr war der Tagesausflug in den Movie-Park für unsere jungen Kunden wieder mal ein Highlight und wir Betreuer freuen uns schon auf das nächste Jahr! :-)

Fabian Schütte

3. Ausbildungsjahr


Berufsorientierungsmesse BOM in Warendorf

Selbstverständlich durften auch wir, die Azubis der Volksbank eG, bei diesem Event nicht fehlen!

Daher bauten wir ebenfalls unseren Stand am Berufskolleg in Warendorf auf, um unser Unternehmen so wie die Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann vorzustellen.

Am Dienstag wurde die BOM am Nachmittag für alle Interessierten und am Mittwoch Vormittag für die umliegenden Schulen geöffnet.

An unserem Messestand haben wir uns den Fragen der interessierten Schüler zur Ausbildung in unserer Bank gewidmet. Dabei konnten wir so manche aufschlussreichen und informativen Gespräche führen.

Besonders gefragt war die Möglichkeit des dualen Studiums, welches wir ab dem kommenden Ausbildungsjahr auch bei uns anbieten werden!

Es waren für uns zwei spannende und vor allem eindrucksstarke Tage und wir freuen uns über zahlreiche Bewerbungen für unser AZUBI-TEAM  2019.

Sven Ole Krumm

3. Lehrjahr


ERSTER PLATZ für uns Azubis bei der Preisverleihung von YOU@WORK

Jedes Jahr dürfen wir Azubis ein gemeinsames Projekt aussuchen. Dieses mal war es ein kurzes Video über 1:30 Minuten, welches den Inhalt unserer zweieinhalb-jährigen Ausbildung widerspiegelt.

Innerhalb eines Monats haben wir uns zusammengesetzt und das Drehbuch geschrieben. Gleichzeitig wurden auch die Film- und Tonaufnahmen von uns erstellt. In der Hauptstelle in Warendorf und bei unserem Mit-Azubi Leonard Geng zuhause haben wir dann an insgesamt 4 Tagen die Szenen gedreht.

Es hat Riesenspaß gemacht, wir waren mit großem Eifer dabei und konnten tolle Erfahrungen sammeln.

Aber wie konnten wir jetzt den Film am besten veröffentlichen, damit die jungen Leute, die einen Ausbildungsplatz suchen, unser Video finden und sich bei uns in der Bank bewerben? Der Film wird natürlich auf unserer Homepage zu sehen sein und auch auf Facebook. Zusätzlich winkte jedoch ein Preisgeld bei dem Wettbewerb YOU@WORK.

Alle Ausbildungsunternehmen, die auf der Ausbildungs-Messe "mach mit 2018" in Oelde vertreten waren, durften an dem Wettbewerb YOU@WORK teilnehmen. Und wir wollten das auch unbedingt und haben unseren Azubi-Film eingeschickt. Insgesamt gab es 16 Wettbewerbsbeiträge der verschiedenen Unternehmen.

Am Sonntag, den 06.05.2018, fand die Siegerehrung des Wettbewerbs in Oelde im Vierjahreszeiten-Park statt…

….→ Und wir haben ihn: den 1. Platz :-) und dazu ein Preisgeld von 500,00 €!

Als weitere Belohnung gewährt uns der Vorstand unserer Volksbank eG einen freien Tag für ein gemeinsames Event.

Der 2. Platz ging an den Betrieb VEKA aus Sendenhorst und der 3.Platz an das Unternehmen Rottendorf aus Ennigerloh.

An dieser Stelle bedanke ich mich im Namen unserer Azubis für diese/n Preis / Belohnung und hoffe, dass wir gemeinsamen einen guten Einblick in unseren Bank-Arbeitsalltag hinterlassen konnten.

Sevde Saribas

Hier geht es zu unseren Azubi-Film


Ausbildungsmesse „Mach mit“ in Oelde am 4. & 5. Mai 2018

Auch in diesem Jahr war die Volksbank eG neben 60 weiteren Unternehmen auf der Ausbildungsmesse „Mach Mit“ im Vierjahreszeiten-Park in Oelde vertreten. Insgesamt sechs Auszubildende im „Schichtdienst“ und unsere Ausbildungsleiterin Beate Dobschanski waren für die zahlreichen Schülerinnen und Schüler vor Ort.

Egal ob um es um Weiterbildungsmöglichkeiten, ein duales Studium oder Praktikum ging, die Fragen der Schüler konnten immer bestens von uns beantwortet werden. Die duale Ausbildung zur Bankkauffrau bzw. zum Bankkaufmann war allerdings am meisten gefragt.

Wie lange dauert die Ausbildung? (2,5 Jahre)

Was tun wir in der Zeit? Unsere täglichen Aufgaben sowie ein paar Fakten über die Ausbildung wurden den Schülern in den einzelnen Gesprächen klar aufgezeigt und beschrieben. Nebenbei wurden zahlreiche süße „Mäuse“ verteilt, mit denen wir in der Bank täglich zu tun haben... ;-)

Wir hoffen, dass die Schüler genau so viel Spaß hatten wie wir.

Und wer weiß, vielleicht begrüßen wir den einen oder die andere schon bald als neuen Azubi bei uns in der Bank!

Ronita Schneider


Ein Tag an der Börse in Frankfurt!

Dieses besondere Erlebnis durften wir drei Auszubildenden (Janik Homann, Leonard Geng und Sven Ole Krumm) in der letzten Woche erleben.

Als Markus Gürne (bekannt aus „Börse vor 8“ im Fernsehen) im letzten Herbst bei unserem Volksbank- Dialog in Oelde als Gastreferent auftrat, lud er uns dazu ein, ihn doch einmal in Frankfurt an der Börse zu besuchen. Dieses Angebot wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen!

Daher nahmen wir den Kontakt zu ihm auf und einigten uns auf einen Besuchstermin. In der letzten Woche war es dann so weit! Morgens machten wir uns auf den spannenden Weg nach Frankfurt, um dort die Börse zu besuchen.

An der Börse angekommen und nach einigen Sicherheitskontrollen, wurden wir auch schon durch Herrn Gürne begrüßt. Er zeigte uns zunächst die verschiedenen Handelsplätze an der Frankfurter Börse und erklärte, welche Arten von Wertpapieren dort gehandelt werden.

Wir durften uns sogar auf dem „Handelsparkett“ zwischen den Händlern aufhalten.

Im Übrigen ist die Börse, nach dem Deutschen Bundestag, das meist gesicherte Gebäude in Deutschland!

Beeindruckend war auch für uns der Besuch im Börsenstudio des ARD. Dort lernten wir die Autoren und Medientechniker der Sendung kennen. Herr Gürne erklärte uns, was bei der Vorbereitung solch einer Sendung alles zu beachten ist.

Ein besonderer Augenblick des Tages war eine Live-Sendung aus der Börse, die wir über die Regie mit verfolgen durften. Wir durften dabei beobachten, wie die Moderation ablief und wie die Techniker arbeiteten. Es war unglaublich interessant und wir waren erstaunt, mit was für einer Gelassenheit das Team und selbst die Moderatorin an Ihre Sendung heran gingen.

Auf diesem Wege noch einmal einen besonderen Dank an Herrn Gürne, dass er uns diese einmalige Gelegenheit gegeben hat! Es war für uns ein interessanter und spannender Nachmittag.

Sven Ole Krumm

3. Lehrjahr


6. Ahlener Ausbildungsmesse bei Ostendorf:

Am 10.03.2018 war es wieder soweit. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler (insgesamt über 1000 Personen) besuchten die Ausbildungsmesse im Autohaus Ostendorf in Ahlen,.
Unter den rund 65 Ausstellern waren auch wir, die Volksbank eG, mit den Auszubildenden, Carolin Bolte, Jaqueline Oynhausen und René Schlieper sowie unserer Ausbildungsleiterin Beate Dobschanski vertreten.
Von 10.00 Uhr – 14.00 Uhr informierten wir die Schülerrinnen und Schüler über unsere Ausbildung zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann bei der Volksbank eG. Ganz gleich, ob es sich um Grundinformationen zu der Ausbildung, Informationen über die Schule oder die Beschreibung eines Bankalltags handelte, beantworteten wir den interessierten jungen Leuten gerne ihre Fragen. Auch zu den Themen Weiterbildungsmöglichkeiten und Praktika führten wir zahlreiche Gespräche. Abschließend können wir sagen, dass die Messe ein sehr informativer und lehrreicher Tag für alle Beteiligten war.

Jaqueline Oynhausen


„Das Leben ist wie eine Bühne“ - Ehrung der ehemaligen Auszubildenden der Volksbank eG

Warendorf / Ennigerloh – Traditionell fand die Lossprechung der Auszubildenden statt. Dazu wurde ein besonderer Ort gewählt: das historische Gebäude der „Alten Brennerei“ in Ennigerloh. Mit den Worten „Das Leben ist wie eine Bühne und ihr seid die Schauspieler, die das Heft dazu in der Hand haben“, begrüßte das Vorstandsmitglied Martin Weber neun junge Bankkaufleute des Ausbildungs-jahrgangs 2015 zu einer kleinen Feierstunde im Kino. Über den roten Teppich schritten die Absolventen auf die Bühne im Veranstaltungssaal zum Rückblick auf die vergangenen 2,5 Jahre. Insgesamt elf Ex-Azubis hatten mit dem Bestehen der mündlichen Abschlussprüfung in der letzten Januarwoche einen weiteren wichtigen Schritt in das Berufsleben getan. Für Ausbildungsleiterin Beate Dobschanski sehr erfreulich: „Wir haben jedes Jahr hoch motivierte Auszubildende, was sich selbstverständlich auch in deren Noten widerspiegelt. Und wir sind stolz darauf, als Bank ein attraktiver Arbeitgeber zu sein.“ Wie attraktiv, das zeigt sich nicht nur daran, dass von den elf Absolventen sieben Auszubildende übernommen wurden, während zwei sich für eine andere berufliche Herausforderung und zwei für ein Vollzeitstudium entschieden haben. Auch das berufliche Spektrum der Bankausbildung ist bemerkenswert. Es reicht vom Kundenservice über die Privatkundenberatung bis hin zur Firmenkundenassistenz und Sachbearbeitung von Umfinanzierung-gen. Beate Dobschanski betonte deshalb auch: „Wer sich jetzt für einen Ausbildungsplatz in 2019 interessiert, der sollte sich bei uns melden. Denn viele wissen gar nicht, wie vielfältig die beruflichen Möglichkeiten und Perspektiven in unserer Bank sind.“ Weitere Informationen finden Interessenten unter volksbank-eg.de oder auf den drei Ausbildungsmessen in Ahlen (10. März), Oelde (04./05. Mai) und Warendorf (04./05. Juli). Außerdem ist die Volksbank seit Februar 2018 auf face-book.com/VolksbankWarendorf zu finden.

Obere Reihe von links: Beate Dobschanski (Ausbildungsleiterin), Alina Altefrohne, Marie Bunzeck, Theresa Ostkamp, Laura Schnafel, Laura Schmitz. Untere Reihe von links: Martin Weber (Vorstandsmitglied), Matthias Mersmann, Dominik Heitmann, Jannik Harte, Lena Mennemann Wegen Krankheit/Urlaub fehlten Annika Gailus und Julian Gründken

Berufsinformation im Städtischen Gymnasium Ahlen

Am Mittwoch, 14.02.2018, war es wieder soweit, das jährliche Treffen von Ausbildern und den angehenden Abiturenten des Städtischen Gymnasiums Ahlen fand statt.

Nachdem der Termin vom 18.01.2018 aufgrund des Orkans „Friederike“ verschoben wurde, hatten nun die Schüler/innen Zeit, sich mit der Frage „Wie geht es weiter nach dem Abitur?“ zu beschäftigen.

Um diese Frage mit den Schülern zu diskutieren, wurde aus den verschiedensten Branchen Ausbilder und Azubis eingeladen, um das jeweilige Berufsbild vorzustellen, darunter auch das Berufsbild der Bankkauffrau /des  Bankkaufmannes. Die Schüler/innen konnten sich aus den verschiedenen Branchen-Angeboten 2 aussuchen und die jeweiligen Ausbilder und Azubis mit Fragen bombardieren.

Wir von der Volksbank eG waren natürlich auch dabei und freuten uns auf zahlreiche Interessenten und aufregende Bewerbungsgespräche.

Wir freuen uns beim nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

- Matthias Erpenbeck -


Berufsfelderkundungstag am 06.02.2018 in der Volksbank eG

Jede/r Schüler/in stand schon einmal vor der Frage, was will ich eigentlich nach der Schule machen?

Diese Frage haben sich neben unseren derzeitigen Praktikanten in der Bank auch die drei Schülerinnen der Bischöflichen Realschule aus Warendorf gestellt. Um eine Antwort zu finden und die richtige Entscheidung treffen zu können, haben sie sich allesamt entschlossen, den Beruf Bankkaufmann/-frau näher kennenzulernen und an meiner Präsentation teilzunehmen.

Es gab zunächst allgemeine Informationen zur Berufswahl, zur Bewerbung, zum Vorstellungsgespräch und natürlich zum Berufsbild Bankkaufmann. Nach einem gemeinsamen Frühstück kam der Höhepunkt der Veranstaltung:

     → das Kennenlernen der unterschiedlichen Abteilungen.

Vom Kundenservice über die Marketingabteilung und Facility Management bis hin zu der Firmenkundenberatung haben die Schülerinnen und Schüler ihre ersten Eindrücke gesammelt. Sie waren anschließend sehr überrascht, wie vielseitig doch die Ausbildung ist und wie viele Büros und Menschen mit unterschiedlichsten Aufgaben es in einer Bank gibt.

Michael Eickmeier
Azubi im 3. Lehrjahr