Fusion

Aus der Volksbank eG und der Volksbank im Ostmünsterland eG wird künftig die Volksbank eG

Die Vertreterversammlungen der beider Gernossenschaftsbanken haben mehrheitlich im Mai 2018 für eine Fusion gestimmt. Der Vorstand der durch die Fusion geschaffenen Volksbank eG blickt mit Stolz auf die Geschichte beider Banken. Mit der Fusion entsteht eine starke Genossenschaftsbank mit einer Bilanzsumme von rund 2,2 Milliarden Euro und rund 350 Mitarbeitern. Das neue Geschäftsgebiet besteht aus 19 Filialen und 8 SB-Filialen.

Fusion

Das sind die Neuerungen

Unser Name

Volksbank eG ist die übernehmende Genossenschaft, die übertragende Genossenschaft ist die Volksbank im Ostmünsterland eG. Die aus der Volksbank eG und der Volksbank im Ostmünsterland eG entstehende Bank heißt Volksbank eG mit Sitz in Warendorf. Als Genossenschaftsbank werden wir auch nach der Fusion an den genossenschaftlichen Werten festhalten.

Infos zur Mitgliedschaft

Vertreterversammlung

Auch nach der Fusion stehen unsere Mitglieder bei uns im Mittelpunkt. Die bestehenden Mitgliedschaften und die Geschäftsguthaben beider Banken bleiben erhalten und gehen mit der Fusion automatisch auf die neue Volksbank eG über. Die Vertreterversammlung wird sich zukünftig aus Vertretern aus allen Orten des neuen Geschäftsgebietes zusammensetzen.

Stark für Sie

Vorstand und Aufsichtsrat

Der Vorstand besteht künftig aus 4 Mitgliedern, die vom Aufsichtsrat ernannt werden. Sie leiten die Bank eigenverantwortlich, vertreten sie nach außen und führen die Geschäfte. Der Vorstand ist dem Aufsichtsrat und den Mitgliedern der Bank zur Rechenschaft verpflichtet. Der neue Aufsichtsrat setzt sich aus 12 Aufsichtsratsmitgliedern der Volksbank eG und der Volksbank im Ostmünsterlnd eG zusammen. Den Vorsitz übernimmt Dirk Holterdorf.

Unsere Mitarbeiter

Die neue Volksbank eG beschäftigt künftig 350 Mitarbeiter, die sich in den 19 Filialen um Ihre Wünsche und Anliegen kümmern. Fusionsbedingte Kündigungen gibt es nicht, Ihre gewohnten Ansprechpartner bleiben Ihnen erhalten.